Freitag, 27. Februar 2015

Dies mal weben und stricken- meine Webreise...


Nicht das Ihr denkt , das ich nur die ganze Zeit nur klöpplere. Leider habe ich nicht so viel Zeit, wie ich gerne haben werde für alle meine Interessen. Und dann ist noch die Arbeit. 
Am faschingswochenende habe ich mir eine kreative Auszeit gegönnt .habe alle meine Sachen gepackt und bin zum Webkurs von der Heimatlicher Volkshochschule Hochebuch gefahren. Wann passt schon bei uns im Theater, das ich ein ganzes Wochenende keinen Dienst habe? Ohne am Familie denken zu müssen, ohne zu planen: was koch ich heute. Einfach 3 Tage lang Zeit für sich und ein Hobby zu haben. Herzlich !
 Es ist so schön an nichts denken zu müssen, außer weben. 
Das schöner dabe ist es sind über 20 Frauen gewesen , die auch deswegen gekommen sind!
Es waren sehr viele, die regelmäßig die Kurse besuchen, aber auch ein paar neue. 
Der ganze Kurs ist als freies Weben angelegt. Jeder macht was er möchtet und bei zweifeln, oder Problemen hat er Hilfe an Ort und Stelle. Die Alten Hasen haben entweder noch nicht fertige Sachen mitgebracht, oder gleich losgelegt.
Die anderen, die mit weben noch nicht viel Erfahrung haben , bekamen einen Rahmen zu Verfügung und viel Hilfestellung.
 Es wurden  nicht nur Schals, Gardinen, Kleidung gewoben, aber auch tolle Bilder. 
Wenn man was neues ausprobieren will, es findet sich immer jehmand, der davon Ahnung hat.
Mein Vorhaben für dieses mal war... Einfach Spaß haben und ein wenig reste Verwertung betreiben, oder endlich mit meine Geplante Gardine anfangen( seid ca 2 Jahren auf der Warteliste!)

Das ich zu Hause selten auf dem Rahmen was mache, musste ich zuerst  warm werden mit einen Reste Regenbogen Schal. 

Als mein Schal fertig wurde. Wollte ich dann mit meiner Gardine Anfangen. Allerdings nach der Berechnung wie viele Meter Kette ich brauche, habe ich mich entschlossen das erst dann auf meinen Webstuhl zu machen und die nicht auf den Rahmen.
Aber da stellte sich die Frage: was macht Du jetzt?
Ich habe mich entschloss den fertigen Schal als Mittelteil eine Tunika verwenden  und Dei seitliche Teile noch zu weben. 
Aufgemalt, berechnet, kämm ich auf die Breite um 65cm und Länge 3,50m.

In Hochebuch angefangen und leider am letzten Wochenende fertig gestellt.
Das beim zusammensetzen von dem Mittel und Seitenteilen  zu viel Farbe war, 
Habe ich mich entschlossen den Rest zu stricken . Ein Keil als Mittelteil. 

Und Rücken Verlängerung  mit verkürzten Reihen:


Und  so sieht sie fertig aus:



Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails